zurück

Checkliste

Bevor Ihr als glückliches Paar vor dem Altar steht bzw. vor dem Standesbeamten sitzt, müsst Ihr so einige organisatorische Dinge beachten. Plant auf jeden Fall genügend Zeit ein – so eine Hochzeitsvorbereitung kann ganz schön komplex sein. Zur Orientierung gibt es hier eine Checkliste mit wichtigen Informationen und einer Zeitangabe, wann Ihr den jeweiligen Punkt in Angriff nehmen müsst. Viel Spaß beim Planen!

Sofort


Macht Euch Gedanken: Wie möchtet Ihr Eure Hochzeit feiern – groß oder lieber im kleinen Kreis? Welcher Ort käme dafür in Frage? Seht Ihr in Gedanken eine Zeremonie am Strand oder in der örtlichen Kirche? Wie soll die Hochzeit aufgezogen sein? Modern oder traditionell? Einigt Euch schnellstmöglich auf ein Datum – denn das müsst Ihr jetzt bereits mit den Gästen, dem Standesamt, der Kirche oder Eurer Hochzeits-Location abstimmen.


10 Monate vorher


Lasst Euch inspirieren und sammelt möglichst viele Ideen. Weddingo.de hilft Euch dabei. Hier findet Ihr nicht nur wichtige Tipps – Ihr könnt Eure gesamte Hochzeit über das innovative Tool von A-Z planen, diverse Optionen miteinander vergleichen und Kontakt zu unterschiedlichsten Dienstleistern in puncto Hochzeit aufnehmen.

Ihr möchtet Euch auf einer Hochzeitsmesse über die aktuellen Trends informieren? Dann schaut Euch doch auf Weddingo.de die Liste mit Messe-Terminen an – vielleicht findet ja bald eine ganz in Eurer Nähe statt. Falls Ihr einen Wedding-Planner beauftragen wollt – jetzt wäre der richtige Zeitpunkt. Er hilft bei der gesamten Organisation der Hochzeit.

Ihr möchtet bei der Hochzeit gerne von Trauzeugen begleitet werden? Dann solltet Ihr jetzt Eure Freunde ansprechen, die diese ehrenvolle Aufgabe übernehmen sollen. Sie brauchen schließlich auch genügend Vorlauf, Euren Tag perfekt vorzubereiten.

Wichtig: Legt jetzt bereits ein Budget fest. Eure Hochzeit lässt sich dann viel besser planen. Wenn das steht, solltet Ihr Euch auf die Suche nach Eurer Traum-Location machen. Auf Weddingo.de findet Ihr beispielsweise eine große Auswahl an beeindruckenden Schlösser und Burgen, angesagten Hotels und zauberhaften Gutshöfen. Checkt dabei gleich die Punkte Anfahrt, Park- und Übernachtungsmöglichkeiten und klärt, wo der Hochzeitsempfang stattfinden soll.


9 Monate vorher


Nun müsst Ihr Nägel mit Köpfen machen – ein Termin für die Trauung muss mit dem Standesamt vereinbart werden. Erkundigt Euch genau, welche Dokumente Ihr benötigt und kümmert Euch schnellstmöglich darum, sollte etwas fehlen. Falls Ihr Euch für eine kirchliche Trauung entscheidet, solltet Ihr zügig Kontakt zum Pfarrer aufnehmen und einen Termin vereinbaren. In einem persönlichen Gespräch könnt Ihr nicht nur den Termin und Ablauf der Hochzeit klären, sondern lernt den Geistlichen näher kennen.

Als nächstes solltet Ihr den Punkt „Gästeliste“ angehen. Geht davon aus, dass Eure Gäste viel beschäftigt sind und einen langen Vorlauf für Ihre Planung benötigen – je schneller die Einladung bzw. eine „Save the Date“-Bekanntmachung im elektronischen oder digitalen Postkasten landet, desto besser.

Denkt an Eure Gäste: Wo sollen sie schlafen? Welche Möglichkeiten der Anreise gibt es? Listet Hotels auf, die in der Nähe Eurer Hochzeits-Location zu finden sind, damit Eure Gäste rechtzeitig eine Übernachtungsmöglichkeit reservieren oder buchen können.


8 Monate vorher


Die Gästeliste steht – jetzt geht’s an die Einladungen. Ihr könnt diese entweder selbst kreieren oder aber drucken lassen. Weddingo.de hilft Euch, die entsprechenden Anbieter zu finden. Informiert Euch ausreichend – es gibt so viele Möglichkeiten die Karten gestalten zu lassen.

Silberbesteck & Co lassen grüßen: Habt Ihr konkrete Wünsche, die Ihr zur Hochzeit erfüllt wissen wollt? Um es Euren Gästen einfach zu machen, könnt Ihr beispielsweise einen Hochzeitstisch einrichten lassen. Nicht vergessen: Ihr müsst einen entsprechenden Hinweis auf der Einladung einbinden, wo dieser zu finden ist.

Als Braut solltest Du Dich nun außerdem schleunigst auf die Suche nach Deinem Traumkleid machen. Weddingo.de unterstützt Dich gerne dabei und zeigt Dir Brautmoden-Geschäfte, Schneider oder Designer in Deiner Nähe an. Kleiner Tipp: Nimm Deine Freundinnen mit, die Dich beraten können. Vom Haarschmuck bis hin zu den – unbedingt bequemen – Schuhen sollte das Outfit optimal auf einander abgestimmt sein. Sinnvoll ist es, wenn Du Dich im Vorfeld schon damit beschäftigst, wie in etwa „Dein“ Kleid aussehen sollte – das spart viel Zeit.

Macht Euch jetzt Gedanken, wie Eure Hochzeit en detail ablaufen soll: Integriert zum Beispiel die Hochzeitsbräuche in die Planung, sofern Ihr dies möchtet. Falls Ihr kirchlich heiratet: Organisiert eine Hochzeitskerze. Und wollt Ihr es im Vorfeld der Trauung ordentlich krachen lassen? Dann kümmert Euch jetzt um eine Location für Euren Polterabend.

Bitte lächeln: Findet einen Foto- und/oder Videografen, der die schönsten, lustigsten und spektakulärsten Momente Eurer Hochzeit in Bildern festhält. Via Weddingo.de könnt Ihr zu den Websites mancher Foto- und Videografen gelangen und ihre Arbeiten anschauen. So stellt Ihr fest, ob der Stil zu Euren Vorstellungen passt. Fragt ruhig bei mehreren nach – so könnt Ihr günstigstenfalls aus einer Vielzahl von Angeboten wählen. Ebenfalls solltet Ihr Euch nun überlegen, vor welcher Kulisse Ihr für Eure Hochzeitsbilder posieren möchtet.


7 Monate vorher


DJ oder Band? Welche musikalische Begleitung schwebt Euch für Eure Feier vor? Ist die Entscheidung gefallen, macht Euch auf die Suche. Hier helfen Empfehlungen von Freunden oder Bekannten. Wichtig: Schaut Euch die Band bei einem Live-Gig persönlich an oder besucht einen Club, in dem der von Euch auserkorene DJ auflegt. So könnt Ihr die „Live“-Qualitäten der Künstler testen und bei Interesse sie vielleicht sogar gleich kennenlernen.

Was möchtet Ihr bei der Feier alles aus dem Hut zaubern? Plant Ihr ein Feuerwerk? Möchtet Ihr einen Magier oder Comedian buchen? Jetzt solltet Ihr das Entertainment-Programm für Eure Gäste festlegen. Weddingo.de sorgt für den Überblick – hier könnt Ihr Künstler aus den verschiedensten Branchen kennenlernen.


6 Monate vorher


Das Zeichen Eurer Liebe: Durchforstet die Juweliere und Goldschmiede, um die passenden Ringe zu finden. Überlegt Euch vorher, ob Ihr sie gravieren lassen möchtet und womit. Via Weddingo.de könnt Ihr die Anbieter recherchieren und einen ersten Eindruck bekommen.

Jetzt ist es ebenfalls sinnvoll, die Flitterwochen zu planen. Klärt, wohin Euer erster Trip als Ehepaar gehen soll und kümmert Euch um die Planung. Viele Reiseveranstalter – on- und offline – bieten Honeymoon-Specials an. Aber Vorsicht: Vergleicht die Preise – manchmal schlagen Reiseveranstalter mächtig drauf, wenn klar ist, dass es sich um eine Hochzeitsreise handelt. Nehmt Euch genügend Zeit für die Recherche – so könnt Ihr dreiste Mogelpackungen besser enttarnen.


5 Monate vorher


Spätestens jetzt sollten die Einladungen in den Briefkästen Eurer Gäste landen. Parallel solltet Ihr das Hochzeitsessen planen. Wollt Ihr Euren Gästen ein Menü servieren lassen oder soll das Dinner unkompliziert über ein Buffet abgewickelt werden? So oder so – vereinbart unbedingt ein Probe-Essen, damit Ihr wisst, was bei Eurer Hochzeit Euch und den Gästen konkret vorgesetzt wird.

Aber bitte mit Sahne: Die Hochzeitstorte muss in Auftrag gegeben werden. Legt gemeinsam mit dem Konditor fest, wie sie auszusehen hat. Er kann Euch eventuell noch gute Tipps geben. Je nachdem, wie voll sein Auftragsbuch ist, muss er eventuell einige Zeit im Voraus Bescheid wissen. Schaut Euch ruhig auf Weddingo.de um – vielleicht findet Ihr ja den Kuchenbäcker Eures Vertrauens.

Und wieder ist Eure kreative Seite gefragt: Die Tischkärtchen und gegebenenfalls Menükarten müssten nun gebastelt werden. Entweder übernehmt Ihr dies selbst, oder aber gebt dies in Auftrag. Gleichzeitig dazu solltet Ihr die Tischdekoration entwerfen oder entwerfen lassen. Und wenn Ihr gerade in der Deko-Phase seid – kümmert Euch am besten auch gleich um den Blumenschmuck für Kirche und Standesamt, Empfang, Feier, Hochzeitsauto und um die „Anstecker“ für Euch als Braut und Bräutigam. Wichtig: Der Brautstrauß gibt immer den „floralen“ Ton an. Habt Ihr spezielle Farben für Eure Hochzeit im Kopf? Dann prüft unbedingt, ob diese sich im saisonalen Blumenangebot finden.

Als kleines Dankeschön solltet Ihr jetzt kleine Gastgeschenke besorgen, die Eure Gäste nach der Feier als Andenken an einen unvergesslichen Tag und eine wilde Party erinnern sollen. Bei der Gelegenheit solltet Ihr auch an Präsente für alle die denken, die Euch bei der Planung und Umsetzung Eurer Hochzeit helfen.


4 Monate vorher


Eine flotte Cabrio-Fahrt á la Kate & Will, eine gediegene Kutschfahrt oder eine Tour in einer stilvollen Limousine? Legt nun fest, wie Ihr von einer Hochzeits-Location zur nächsten chauffiert werden wollt. Auch hier gilt: Checkt möglichst viele Angebote – im Netz und persönlich.

Sicher ist sicher: Damit Ihr entspannt in jegliche Vorbereitungen starten könnt, schließt eine Hochzeitsversicherung ab. Man kann schließlich nie wissen, ob man kurzfristig erkrankt oder andere Umstände dazu führen, dass eine Hochzeit abgesagt bzw. verschoben werden muss. Eine Hochzeitsversicherung springt ein, wenn sich Buchungen für Location, Catering usw. nicht kostenlos stornieren lassen.

Nachdem sie ihr Traumkleid bereits vor Wochen gefunden hat, solltest Du Dich als Bräutigam langsam auch auf die Suche nach der geeigneten Garderobe machen. Frack, Smoking, Anzug? Überlege genau, was zu der Art der Feier – und vor allem zu Dir – passt. Weddingo.de listet Dir Schneider, Designer und Boutiquen auf, die Dich richtig in Schale werfen. Perfekt vorbereitet seid Ihr, wenn deine Ehefrau in spe eine kleine Stoffprobe ihres Kleides besorgt hat, die Du zum Shopping-Trip mitnehmen kannst. So seid Ihr vor dem Altar oder dem Standesbeamten zumindest farblich bestens aufeinander abgestimmt.

Ein eher unangenehmes Thema, das Ihr gerade deshalb schnell über die Bühne bringen solltet: Einigt Euch, ob Ihr einen Ehevertrag abschließen möchtet. Kontaktiert in dem Fall schnellstmöglich einen Anwalt – er hilft euch, klare Verhältnisse zu schaffen.


3 Monate vorher


Der Hochzeitstanz ist Pflicht – ganz egal, wie Ihr Eure Hochzeit aufzieht. Aber: Der Tanzkurs zu Schulzeiten ist zu lange her und Ihr würdet keinen anständigen Walzer auf das Parkett bringen? Dann kann etwas Nachhilfe nicht schaden: Viele Tanzschulen bieten extra für angehende Ehepaare Tanzkurse an. Je nachdem, wie „tanzaffin“ Ihr seid, müsst Ihr mehrere Wochen oder ein paar Tage einplanen.

Sind unter Euren Gästen Paare mit Kindern? Sofern die Kids nicht explizit von Euch ausgeladen werden, solltet Ihr Euch um eine Betreuung in der Hochzeits-Location kümmern. Ein oder mehrere Babysitter müssten in dem Fall engagiert werden – einige präsentieren sich direkt auf Weddingo.de. Sie hüten die Kleinen, während die Mamas und Papas bis in die Morgenstunden feiern. Denkt daran – der Nachwuchs braucht eventuell ein eigenes Zimmer, in welchem er sich mit seiner Betreuung aufhalten kann.

Ein weiteres Detail für Eure Feier: Möchtet Ihr, dass sich Eure Freunde in einem speziellen Hochzeitsbuch verewigen? Dann müsst Ihr dieses Buch besorgen und an Eurem Hochzeitstag mit einem entsprechenden Hinweis an die Gäste prominent platzieren.


2 Monate vorher


Der große Tag rückt unaufhaltsam näher – Zeit, das Styling konkret in Angriff zu nehmen. Als Braut solltest Du nun einen Termin für Deinen Hochzeitstag bei einem Hairstylisten vereinbaren sowie einen Probetermin, bei welchem die Details besprochen werden. Schaue unbedingt, welche Frisur optimal zu Deinem Outfit passt. Wirst Du einen Kopfschmuck oder Schleier tragen? Dann bringe diesen unbedingt zur Vorbesprechung mit. Gefällt Dir Dein Teint? Plane eventuell einige Besuche im Sonnenstudio ein. Alternativ kannst Du Dich auch in Beauty-Salons „braun sprühen“ lassen. Einige bieten sogenannte Bräunungsduschen an, die eine sommerliche Haut ohne Hautschädigung durch UV-Strahlen versprechen.

Wenn Ihr es noch nicht getan habt, dann legt schleunigst eine Songliste mit Liedern an, die auf Eurer Hochzeit gespielt werden sollen. Oder besprecht mit Eurer Hochzeitsband, welche Songs Ihr live hören möchtet. Inspiration findet Ihr vielleicht hier – Weddingo.de hat die beliebtesten Hochzeits-Songs zusammengetragen.

Geht noch einmal in Ruhe alle Punkte durch: Habt Ihr alle Unterlagen? Sind alle über den Ablauf informiert? Geht mit dem Pfarrer oder dem Standesbeamten genau die Trauung durch – vermisst Ihr, wünscht Ihr Euch noch etwas? Besprecht mit Eurem Foto- oder Videografen alle nötigen Details und checkt noch einmal die Menüfolge, die Dekoration, den Service, die Ausruhmöglichkeit für Kinder undundund...

Denkt bitte daran: Ihr könnt nicht alles selbst übernehmen! Spannt Eure Freunde, Verwandte oder das Servicepersonal ein. Wer kann Euch wie unterstützen? Wer weist zum Beispiel Plätze an? Wer kümmert sich um die Abholung von Blumen und Torte? Wer dekoriert die Locations? Und kann jemand Eures Vertrauens die Geschenke entgegen nehmen?


2 Wochen vorher


Der Countdown läuft: Nun sollte sich auch der Bräutigam um seine Optik kümmern – Teint auffrischen und zum Friseur gehen.

Spätestens jetzt sollte auch die Tischordnung stehen. Besprecht dies genau mit dem Betreiber oder Planer in Eurer Hochzeits-Location. Darüber hinaus: Lasst Euch zur Sicherheit noch einmal alle Aufträge und Termine von sämtlichen Dienstleistern bestätigen.

Der große Moment: Probiert Eure Outfits mit allen Accessoires an. Passt und sitzt alles? Lauft unbedingt Eure Schuhe ein, damit Ihr am Hochzeitstag nicht leiden müsst. Und dann – genießt Euren Tag in vollen Zügen!


Im Anschluss


Verschickt Danksagungen an Eure Gäste – am besten mit einem Foto von dem glücklichen Paar. Kleiner Tipp: Notiert beim Auspacken der Geschenke die Namen der Gäste. So könnt Ihr Euch noch persönlicher bedanken. Und jetzt: Ab in die Flitterwochen – das habt Ihr Euch wahrlich verdient. Überprüft noch einmal, ob die Unterlagen auf den richtigen Namen ausgestellt sind. Weddingo.de wünscht traumhafte Erlebnisse und unendlich viel Spaß!

Feedback senden!
Weddingo weiterempfehlen!